Nach über einem Monat Werbung und Planung, ist endlich der große Tag da: Das Casting, mit stolzen über 70 Anmeldungen, beginnt. Durch die hohe Nachfrage wird es sogar von den ursprünglich geplanten zwei auf drei Tage erweitert.

Es folgt ein gefühlter Marathon von Bewerbern, auch wenn längst nicht alle angemeldeten erscheinen. Jeder Block von je drei Teilnehmern beginnt mit einem kurzen Einsingen, an dem auch die komplette Jury mit Begeisterung teilnimmt, zumal die Jurymitglieder nicht durch Aufregung gehemmt sind. Anschließend tragen die Casting-Teilnehmer ein bis zwei selbst ausgesuchte Songausschnitte der vorgegebenen fünf Lieder aus RENT vor – die die Jury spätestens nach der vierten Runde fast alle auswendig kann. Den Abschluss bildet eine kurze Theater-Improvisation und eine Fragerunde, bei der auch die potentiellen neuen Mitglieder die Chance bekommen Fragen zu stellen. 

Für die Jury sind es drei super volle Tage mit einem Auf und Ab von Emotionen und Darbietungen. Teilweise sitzen Luise, Claire, Mitko, Erik und Pinkas nur noch da und freuen sich über die tollen Menschen, die sich bewerben, so manch einer kann die Jury positiv überraschen, manchmal müssen sie sich aus anderen Gründen ein Lächeln verkneifen und nur dank der Fotos als Hilfestellung kann die Jury nach den Tagen die dank der die Erwartungen übertreffenden Bewerber schwer gewordenen Entscheidungen treffen.